Ich reis(s)e aus

…und bin draußen

My home, my castle

Heute, bei allerschönstem Wetter, habe ich noch einmal das neue Zelt aufgebaut, das ich wegen seiner besonderen Leichtigkeit gekauft habe. Man sieht es ihm nicht an, aber es beansprucht etwa so viel Platz wie ein PKW.

Tarptent Contrail

Tarptent Contrail

830 Gramm für ein sehr fragiles Zuhause. Man kann es ganz schließen, rundherum ist es insektendicht und bietet somit die vereinten Vorteile eines Tarps und eines Zelts. Auch Kondenswasserbildung wird wegen des umlaufenden Meshstreifens kein so großes Problem sein. Das Contrail hat kein Gestänge, sondern nur 2 Stützen am Fußende, und an der Kopfseite wird es mit einem Trekkingstock aufgestellt. Das reduziert das Gewicht und die Anzahl der Dinge, die kaputt gehen können. Es hat allerdings keine hochgezogene Bodenwanne wie mein anderes Zelt, das wie üblich aus Innen- und Außenzelt besteht. Mit dem Contrail stelle ich es mir deshalb schwierig vor, nach langem Regen auf nassem Boden mit kleinen Rinnsalen zu stehen. Aber das sollte in der Türkei im Frühling wohl kein Problem sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s